Wappen Tocnik

Točník

Die Burg Točník und die hussitische Tradition

Die Burg Točník (Totschnik) wurde vor dem Jahr 1398 von König Wenzel IV. erbaut. Eine der wichtigsten Residenzen des Königs, die Burg Žebrák, war durch ein Feuer stark beschädigt worden und obwohl Wenzel die Burg instand setzen ließ, war dieses Ereignis ausschlaggebend für den Bau einer neuen Burg unweit von Žebrák. Der Bau der Burg Točník ging schnell voran. Schon im Jahr 1400 ließ Wenzel IV. einen Teil der königlichen Schätze nach Točník bringen. Die neue Burg überragte Žebrák nicht nur durch die höhere Lage, sondern auch durch den Prunk und repräsentative Räumlichkeiten. Die Anlage war dreiteilig mit einem Wohnpalast und einem weiteren Palastgebäude, welches mit einem großen Saal, wahrscheinlich zu diplomatischen Zwecken, ausgestattet war. Das Haupttor schmückten Wappen der Länder, die König Wenzel IV. gehörten. Diese blieben dort auch später, als Wenzel den Königstitel des Hl. Römischen Reiches an seinen Halbbruder Sigmund verloren hatte. Nach dem Tod von Wenzel wurde König Sigmund Besitzer von Točník. Während der Hussitischen Kriege wurde Točnik drei Tage lang erfolglos von den Hussiten belagert, bevor sie unverrichteter Dinge weiter nach Pilsen zogen. Im dreißigjährigen Krieg wurde die Burg teilweise zerstört und nicht wieder aufgebaut. Aktuell wird Bau schon seit einigen Jahren rekonstruiert.

  • Südseite

    Die Burg Točník wurde auf einem Bergrücken in 440 Meter über N.N. erbaut. Die Aufnahme zeigt die Südseite

  • Westseite

    Die Westseite der Burg. Im Vordergrund einige Häuser der Ortschaft Točník pod hradem

  • Brücke

    Eine Brücke verbindet Teile der Burg

  • Mauerwerk

    Das mächtige Mauerwerk lässt erahnen, warum die Hussiten die Burg nicht einnehmen konnten

Informationen

Hrady Točník a Žebrák

CZ-267 51 Zdice

Tel.: +42(0)311 533 202

Email: tocnik@stc.npu.cz
Internet: http://www.hrad-tocnik.cz/

Besuchen sie auch andere städte auf der route der Toleranz

Die Hussitische Kulturroute ist ein Projekt der Vereinigung der Städte
mit hussitischer Geschichte und Tradition